ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V.: Regionalverband

25.09.2017  asb-mittel-brandenburg.de/wer-wir-sind/regionalverband/?fsize=%252F..%252F.

Wir helfen hier und jetzt

Der ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V. ist als gemeinnützige Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation im Herzen Brandenburgs tätig. Er ist sowohl politisch als auch konfessionell unabhängig. Der Arbeiter-Samariter-Bund und seine Mitglieder engagieren sich im gesamten Spektrum der sozialen Hilfe.  

Mit unseren stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten sowie vielen anderen Angeboten unterstützen wir Senioren und hilfsbedürftige Menschen. Die Betreuung und Förderung von Menschen mit Behinderungen sowie von Kindern und Jugendlichen, vielfältige Beratungen und innovative Projekte gehören ebenfalls zu unseren Aufgaben.

Darüber hinaus engagieren wir uns in vielen Bereichen des Rettungsdienstes - von Rückholdienst über den Katastrophenschutz und die Wasserrettung bis hin zur Ausbildung in Erster Hilfe.  

Unser Regionalverband ist seit dem 20. September 1990 in der Region tätig, zählt mittlerweile über 5.300 Mitglieder und gehört mit seinen mehr als 50 Einrichtungen zu den größten Arbeitgebern in der Mitte Brandenburgs.

Wir bieten Interessierten vielfältige Möglichkeiten, sich selbst aktiv an der Arbeit des ASB zu beteiligen - sei es ehrenamtlich, im Rahmen eines Praktikums oder eines Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

ASB Regionalverband Mittel-Brandenburg e.V.

Erich-Weinert-Straße 45
15711 Königs Wusterhausen  

Tel.: 03375 / 25 78-0
Fax: 03375 / 25 78-12
 

E-Mail: info@remove-this.asb-mb.de


Michael Braukmann

Das Samariter-Sein leben

Als der Arbeiter-Samariter-Bund im Jahr 1888 in Deutschland gegründet wurde, wollten es Arbeiter in den Fabriken nicht mehr hinnehmen, dass die Nothilfe für Kollegen bei schweren Arbeitsunfällen mehr oder weniger dem Zufall überlassen wurde. Sie taten selbst etwas, um die Not des Nächsten zu lindern und gingen nicht daran vorbei.  

Wir wollen unsere Wurzeln nicht verlieren und stellen uns deshalb auch heute noch dem Anspruch der Arbeiter, die den ASB einst gründeten: Wir gehen nicht an der Not des Einzelnen vorüber, sondern wir helfen hier und jetzt. Wir wollen Samariter-Sein und leben.  

Ein hohes Ziel? Ja, durchaus! Ein Ziel, auf das wir jeden Tag hin leben und arbeiten und an dem wir uns messen lassen wollen.  

Michael Braukmann, Geschäftsführer